Abbaubare Mulchfolien?

Vier Forschungseinrichtungen arbeiten seit 2004 an der Entwicklung von Mulchfolien auf der Basis von Proteinen und Polysacchariden. Flüssig aufgetragen bilden sie auf dem Boden eine natürliche Schutzschicht gegen aufkeimende Unkräuter, bevor die Folie sich nach einer definierten zeit durch die Witterung und Mikroorganismen wieder abbaut. Die Fachagentur für Nachwachsende Rohstoffe in Gützlow meldet nun, dass die Biofol Film GmbH aus Unseburg eine Folie aus Xanthan und Chitosan entwickeln und vermarkten wird. Diese hatten bei Versuchen an der Hochschule Osnabrück am Besten abgeschlossen.
Mehr zur Folienentwicklung >> www.fnr.de